Philosophie

Ein Sprachrohr für die Tiere zu sein ist mir ein tiefes Anliegen. Viele Mißverständnisse zwischen Menschen und Tieren rühren von Kommunikationsproblemen, hier möchte ich gerne als Übersetzer die Herausforderung annehmen und helfen zu verstehen. In diesem Sinne ist es auch meine Philosophie, ganzheitlich an Probleme und Erkrankungen heranzugehen. Ich verstehe und nehme das Tier als Ganzes wahr, entsprechend richte ich auch meine Behandlung danach aus. Mit Hilfe der Kinesiologie arbeite ich mit der energetischen Osteopathie, der Craniosakralen Therapie, Energetischen Resonanzen, Chakren und dem Heilströmen.
Ab September 2013 biete ich auch Taping an.

 

Diese Therapiemöglichkeiten bieten eine hervorragende Ergänzung und Begleitung zur tierärztlichen Arbeit. Über die Betrachtung des Tieres als Ganzes, also unter Einbeziehung von Umweltbedingungen, Fütterung, Haltung, Umgang und Training können ganz ursächliche Probleme und Erkrankungen behandelt werden.

Ganzheitliche Therapieformen haben sich besonders bei chronischen Erkrankungen, diffusen Krankheitsbildern, Stoffwechselerkrankungen aber auch anderen Therapien gegenüber resistenten Erkrankungen als sehr wirkungsvoll erwiesen. Auch eine Optimierung des gesamten Zustands des Tieres kann bewirkt werden (Sportpferde und Sporthunde), sowie eine ergänzende Therapie zur tierärztlichen Arbeit (Vor und Nachsorge bei OP s, Vor und Nachsorge bei Impfungen)

Tiere haben mich immer begleitet und mein Leben bereichert, mit dem Erlernen dieser Therapiemöglichkeiten ist für mich ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen und ich kann den Tieren nun vieles zurückgeben und danken. Ich freue mich riesig darauf für Mensch und Tier ein Mittler zu sein, Tiere ganzheitlich behandeln zu dürfen und damit ein wenig zum Glück in Mensch-Tierbeziehungen beitragen zu können.